Löchersteine des Chiemsee

Aus TraunStoaner
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Löchersteine des Chiemsee zeigen eine selten zu beobachtende Erosionsform (Napfbildung) an der Oberseite von Kalksteinbrocken.

Am Ostufer sind derzeit nur drei Objekte bekannt. (12/2019)

Gallery

Löchersteine im Walchensee

Löcherstein des Walchensee

In dem Bericht: Über Furchenfelsen am Walchenseeufer (Sonder-Abdruck a. d. Geognostischen Jahresheft 1926. XXXIX. Jg.) berichtet Otto M. Reis daß sich neben Furchenbildung auch noch andere Ausnagungsformen im Felsgestein nach der künstlichen Absenkung des Seespiegels sichtbar geworden sind.
Des weiteren wird erwähnt daß es bereits früher schon zu Beobachtungen auch oberhalb des Seespiegels kam und dabei folgende Begriffe angewendet wurden.

  • Napfbildung
  • Löcherstein

Die oft fingertiefen, am Oberende bis 3 cm breiten Löcher finden sich ... auf weniger geneigten und muldenartig eingetieften Flächen mit etwas rauher Beschaffenheit von Gesteinen mit mehr dolomitischer Zusammensetzung
Reis Otto M.
Über Furchenfelsen am Walchenseeufer

Literatur

  • Reis, Otto M.: Über Furchenfelsen am Walchenseeufer, Sonder-Abdruck a. d. Geognostischen Jahresheft 1926, XXXIX. Jg.